„Für viele Menschen spielen Tiere eine bedeutsame Rolle in ihrem Leben“.

Daraus ergibt sich oft eine besonders enge Beziehung, so dass die Tiere Teil der Familie sind und auch an den besonderen Themen der Familie – bis hin zu den verschiedenen Erkrankungen und sonstigen Belastungen – Anteil haben.

Daraus entstehen immer häufiger auch Störungen für die Tiere selbst. Dabei können durch solche Belastungen ganz unterschiedliche Beschwerden auftreten.

„Tiere sind für energetische Impulse sehr empfänglich und reagieren daher auch sehr spontan auf die Geistige Aufrichtung, die für sie – genauso wie für den Menschen – die geistige Ordnung wieder herstellt und die benötigten Selbstheilungsprozesse initiiert und aktiviert“.

Wir beobachten immer wieder Veränderungen der Psyche, wie zum Beispiel Aggressionen oder Depressionen. Aber es kommt auch genauso zu körperlichen Symptomen, die oft denen ihrer zweibeinigen Familienmitglieder gleichen.

 

Besonders eindrucksvoll ist die Geistige Aufrichtung für Pferd und Reiter!

Pferde leiden genau so unter Verkrümmungen der Wirbelsäule wie die Menschen.

So sitzt der Sattel in der Regel völlig schief auf der verkrümmten Wirbelsäule des Pferdes und der Mensch kommt nicht mit beiden Beinen gleichmäßig in die Steigbügel, weil die Differenz der Beinlängen beim Reiter selbst dies überhaupt nicht zulässt.

So ist dem Genuss des Reitens durch anatomische Unzulänglichkeiten Grenzen gesetzt.

Wie harmonisch der Reiter mit seinem Pferd verschmelzen kann, wird dann nach einer Geistigen Aufrichtung von beiden sichtbar und spürbar! Die Wirbelsäule des Pferdes kann dann gleichmäßig und symmetrisch belastet werden, Fehlbelastungen werden vermieden. Der Reiter sitzt entspannt auf dem Rücken des Pferdes und kann nun auch selbst gerade im Sattel sitzen.

Was für ein Unterschied ! Was ein Genuss für beide !

Ablauf: Schickt bitte ein Tierfoto sowie eine Kurzbeschreibung der Beschwerden per Post oder Email. Bitte für die Behandlung unbedingt Adresse, Telefonnummer und den Tiernamen (!) angeben.